Nachrundepressen

Quetschkanten verhindern, Wirtschaftlichkeit erhöhen: Für Rohrwandstärken bis zu 40 mm sind Graebener® Nachrundepressen die optimale Lösung, um gerade Rohrenden zu eliminieren und Schlitzrohre optimal auf den Fügeprozess vorzubereiten. Profitieren Sie von unseren individuellen Lösungen und unserer jahrzehntelangen Erfahrung in der Großrohrfertigung.

Quetschkanten verhindern, Wirtschaftlichkeit erhöhen: Für Rohrwandstärken bis zu 40 mm sind Graebener® Nachrundepressen die optimale Lösung, um gerade Rohrenden zu eliminieren und Schlitzrohre optimal auf den Fügeprozess vorzubereiten. Profitieren Sie von unseren individuellen Lösungen und unserer jahrzehntelangen Erfahrung in der Großrohrfertigung.

Überblick

Graebener® Nachrundepressen sind die schnelle und wirtschaftliche Alternative zu Anbiegeverfahren bei der Fertigung längsnahtgeschweißter Rohre mit Wandstärken bis zu 40 mm. Anders als beim Anbiegeverfahren werden die geraden Rohrenden dabei erst nach dem Rohrbiegeprozess auf ein unsichtbares Minimum reduziert. Die geraden Längskanten des Schlitzrohres werden dazu in einer 6-Uhr-Position schrittweise nachgerundet.

Im Vergleich zur Rollenbiegemaschine vermeiden Sie mit Ihrer Graebener® Nachrundepresse jegliche Quetschkanten. Je nach Werkzeug können Sie Rohre mit Schlitzweiten bis zu 100 mm und einer Materialfestigkeit von ca. 520 N/mm2 optimal nachrunden. Bei wechselnden Rohrdurchmessern können einzelne Werkzeugkomponenten einfach und bedienerfreundlich getauscht werden.

Unsere Lösungen sind für eine große Bandbreite an Rohrabmessungen optimal geeignet.

Rohrlänge:

bis zu 18 m

Rohraußendurchmesser:

16" - 64" (406 - 1,625 mm)

Schlitzweite:

bis zu 100 mm

Wandstärke:

bis zu 40 mm

Sie kaufen eine Graebener®

Sie bekommen mehr als eine Maschine oder eine Anlage. Sie bekommen einen verlässlichen Partner, der Ihre Prozesse versteht und gemeinsam mit Ihnen die optimale Lösung für die Herausforderungen Ihres Marktes entwickelt.

Kundenversprechen