Vortrag: "Changing LSAW Pipe Production: How manufacturers remain competitive despite small lot sizes"

ITA Conference 2019, April 10th in Düsseldorf

Ohne Veränderung keine Zukunft: Mehr denn je sind Rohrhersteller heute dazu gezwungen, sich den ständig wechselnden Marktanforderungen anzupassen. Das gilt insbesondere für LSAW Rohrwerke, die in der Vergangenheit auf Groß-Projekte im Pipe Line Business ausgelegt waren. Während früher ein einziger Auftrag eine mehrmonatige Vollauslastung sichern konnte, sind heute immer kleinere, schnell wechselnde Losgrößen gefragt – bei höchsten Qualitätsansprüchen.

Neue Herausforderungen erfordern neue Lösungen

Wie können LSAW Rohrfertiger selbst kleinste Losgrößen wirtschaftlich fertigen und höchste Qualitätsansprüche erfüllen? Diese Frage beantworteten Hartwig Hiestermann, Vertriebs-Geschäftsführer bei Graebener®, sowie Volkan Kibaroglu, Procurement Group Manager beim Graebener®-Kunden Cimtas, auf dem Tube & Pipe Industry Development Seminar 2018.

Der Vortag stellte neue Lösungsansätze für die flexible und wirtschaftliche LSAW-Rohrfertigung im Detail vor. Dank optimierter Produktionslayouts und neuer, flexibler Multifunktions-Maschinenkonzepte können LSAW Rohrwerke selbst bei kleinsten Losgrößen wirtschaftlich arbeiten und müssen die steigenden Anforderungen an die Qualität der Rohre nicht fürchten. Im Gegenteil: Neue Lösungen bieten neue Chancen.

Zur News-Übersicht